Neue Geschichten vom Kiez: Jens Eisels Debütbuch Hafenlichter

image

Abb.: Früher, als St. Pauli noch schwarz-weiß war

Der Autor Jens Eisel hat ein Buch mit Kurzgeschichten über die Männer von St. Pauli geschrieben. Es heißt Hafenlichter und ist seit dieser Woche im Handel. Soweit alles cool, bloß: Leider ist es nicht besonders gut. Mehr dazu ab heute im Hamburg-Teil der ZEIT.

P.S.: Junge Literatur? St. Pauli? Heute ist der letzte Debütantensalon des Harbour-Front-Festivals. Es lesen Heike Kühn und Martin Lechner, moderiert von meiner Kollegin Inge Kutter von der ZEIT. Nochtspeicher, 19 Uhr.

[Nachtrag, 15. Oktober]: Meine Rezension der Hafenlichter gibt es jetzt auch kostenlos online. Wer sich ein eigenes Bild von dem Buch machen will, der möge morgen Abend den Buchladen Cohn + Dobernigg in der Schanze aufsuchen. Dort liest der Autor Jens Eisel.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s