Über mich / About me:

oskar-piegsaMein Name ist Oskar Piegsa. Ich bin Journalist und schreibe über Kultur- und Hochschulthemen. Eine Auswahl meiner Reportagen, Porträts, Interviews und Kritiken gibt es hier.

Seit Februar 2017 bin ich Chefredakteur von Zeit Campus, dem jungen Magazin der Die Zeit. Ich schreibe den Newsletter Klug durch die Woche und moderiere zusammen mit anderen den Podcast Die Geschichte hinter der Geschichte. Gelegentlich leite ich auch Diskussionen (zum Beispiel diese im Audimax der Uni Hamburg). Texte anderer Leute empfehle ich bei Piqd.de.

Mit dem Fotografen Claudius Schulze habe ich das Digitalprojekt Die Dinge Europas gestartet, für das wir Dinge sammeln, die von Europa erzählen. Die Anschubfinanzierung kam vom Vocer Innovation Medialab. Mehr dazu in unserem Interview mit Deutschlandradio Kultur. (Das Projekt ruht gerade.)

Meine Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet. Ich bekam den Goethe-Medienpreis (2017), wurde in die Auswahl der Top 30 bis 30 des Medium Magazins gewählt (2012) und war Stipendiat der Journalistischen Nachwuchsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung (2005-2010).

a c h t m i l l i a r d e n . c o m ist mein persönliches Blog. Der Untertitel lautet »Notizen auf Gegenwartskultur«. »Auf« wie in: »notes on contemporary culture«. Und »auf« wie in Chicks on Speed.

Ich bin per E-Mail zu erreichen unter oskarpiegsa at gmail punkt com.

— — —

Hi, I’m Oskar Piegsa, a journalist based in Hamburg, Germany, and a blogger at a c h t m i l l i a r d e n . c o m. My particular interest is in contemporary culture (broadly defined from porn to public intellectualism).

I’m an editor at Zeit Campus, a bi-monthly magazine affiliated with the weekly newspaper Die Zeit. We report on higher education and student life and have a confirmed readership of about 550,000, making us the leader of our market in the German speaking countries. In 2012, my colleagues and I were chosen to be among the top 30 journalists under the age of 30 in a yearly poll by Medium Magazin.

I’m also a contributing writer at Spiegel Online, and my criticism and journalism has appeared in magazines like Spex, Missy, and elsewhere. In 2011, I was an editing trainee at Kulturaustausch, a quarterly on international culture. Before that I was a research assistant at Hedrick Smith Productions in Bethesda, MD, working on PBS Frontline documentary Poisoned Waters, and dabbled in online journalism at zuender.

You can reach me at: oskarpiegsa at gmail dot com

Foto: Evgeny Makarov, 2011

Advertisements