10.000 Euro für den besten Debütroman des Jahres: Demnächst beim Harbour Front Literaturfestival in Hamburg

Foto 4

Foto 3

Abb. 1 & 2: Auswahl für die ersten Abende des Debütantensalons. Romane von Per Leo, Martin Kordić, Horst Sczerba & Urs Zürcher

Einmal im Jahr beginnt für mich die Zeit des privilegierten Lesens. Ich bekomme einen Stapel Bücher zugeschickt (kostenlos und von kundigen Lesern ausgewählt) und muss nichts anderes tun, als diese Auswahl zu lesen, mir alle Autoren bei Lesungen persönlich anzuschauen, mit klügeren Menschen darüber zu sprechen und dann gemeinsam mit diesen anderen Menschen zu entscheiden, welcher Autor 10.000 Euro bekommen soll. Ha!

Jetzt ist wieder diese Zeit, denn in der kommenden Woche beginnt in Hamburg das Harbour Front Literaturfestival, am 10. September 2014. Ich habe zum nunmehr dritten Mal das Vergnügen, von ZEIT CAMPUS in die Jury des Klaus-Michael Kühne-Preis für den besten Debütroman des Jahres geschickt zu werden.

Vor einigen Wochen habe ich die Bücher der Shortlist bekommen (acht Titel, 2676 Seiten, von der Vorjury prominent ignoriert: Judith Hermann). Jetzt lese ich mich durch die Auswahl und habe dabei noch mehr Spaß als in den letzten zwei Jahren schon. Die Auswahl widerlegt nämlich den Eindruck, der in diesem Jahr Literaturdebatten beherrscht hat: dass die deutschsprachige Gegenwartsliteratur unpolitisch und seicht sei.

Allein die Stoffe widersprechen diesem Vorwurf. Die Romane erzählen von Wirtschaftswunder, Wiedervereinigung, Jugoslawienkrieg, von der post-migrantischen Gegenwart und vom Dritten Weltkrieg. Sie tun das in Form von Tagebüchern, Coming-of-Age, Memoiren und Uchronie.

Und, hallo, hallo, Herr Kämmerlings!, sogar das Geschlechterverhältnis geht klar!

OK, fast.

Ich freue mich drauf, alles weitere demnächst mit meine Jurykollegen zu diskutieren. Mit dabei sind Kritikerinnen und Kritiker der Häuser NDR, Hamburger Abendblatt, Spiegel Online und Stern.

Alle Autorinnen und Autoren werden ihre Romane persönlich im Nochtspeicher auf St. Pauli präsentieren, bei öffentlichen Lesungen im Rahmen des Harbour Front Festivals, bei denen jeweils zwei Autoren lesen:

Debütantensalon, 1. Abend: Per Leo liest aus Flut und Boden (Klett-Cotta) & Martin Kordić aus Wie ich mir das Glück vorstelle (Hanser). Freitag, 12. September, 19 Uhr. Mehr dazu hier.

Debütantensalon, 2. Abend: Horst Sczerba liest aus Der Sturm in meinem Kopf (Eichborn) &
Urs Zürcher aus Der Innerschweizer (Bilger). Sonntag, 14. September, 19 Uhr. Mehr dazu hier.

Debütantensalon, 3. Abend: Verena Güntner liest aus Es bringen (Kiepenheuer & Witsch) &
Madeleine Prahs aus Nachbarn (dtv). Dienstag, 16. September, 19 Uhr. Mehr dazu hier.

Debütantensalon, 4. Abend: Heike Kühn liest aus Schlangentöchter (Frankfurter Verlagsanstalt) & Martin Lechner aus Kleine Kassa (Residenz Verlag). Donnerstag, 18. September, 19 Uhr. Mehr dazu hier.

Am darauf folgenden Sonntag wird  der Preis verliehen, in Gegenwart des Stifters Klaus-Michael Kühne und Martin Walsers. Dieses Jahr erstmals nicht auf einer Gala, sondern auf einer Matinee um 11 Uhr morgens. Womöglich ist den Veranstaltern im letzten Jahr die Getränkerechnung zu groß geworden? Pardon! Dieses Mal also nur Kaffee. Mehr dazu hier.

Auch über diese Termine hinaus lesen ein paar interessante Leute auf dem Harbour Front Literaturfestival, das dieses Jahr auch prompt fast einen ganzen Monat währt. Wie sagten die Beastie Boys? Ch-ch-check it out. Hier geht’s zum Programm.

Foto 1

Die Auswahl für den Debütantensalon, 3. Abend: Verena Güntner & Madeleine Prahs

Foto 2

Die Auswahl für den Debütantensalon, 4. Abend: Heike Kühn & Martin Lechner

1 Kommentar zu „10.000 Euro für den besten Debütroman des Jahres: Demnächst beim Harbour Front Literaturfestival in Hamburg“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s