Über dieses Blog:

a c h t m i l l i a r d e n . c o m  ist das persönliche Blog von Oskar Piegsa (mehr über mich). Angefangen habe ich damit im Sommer 2007, als man statt von »Sozialen Medien« noch vom »Web 2.0« sprach und ich meine Wahlheimat Hamburg verließ, um für zwei Semester in Washington D.C. zu studieren. Seitdem hat sich die Funktion dieses Blogs immer wieder verändert.

Das älteste heute noch auffindbare Posting datiert auf den 28. Juni 2008. (Ich hab’s gemacht wie Miley Cyrus und den ganz alten, ganz peinlichen Kram heimlich gelöscht.) Seitdem verlinke ich hier Texte, die ich als Journalist mit den Schwerpunkten USA, Popkultur und Bildung für andere Medien geschrieben habe, etwa für Spex, Missy, Spiegel Online, Zeit Campus oder Die Zeit. Außerdem notiere ich hier Zwischenüberlegungen, poste Fundstücke und Halbgares.

Als Blogger bin ich Amateur, nicht Profi – während andere Leute in ihren Blogs ausschließlich über vegane Cupcakes oder Wehrtechnik schreiben, irrlichtern meine Interessen quer durch die Kultur der Gegenwart (mit gelegentlichen Ausflügen ins 20. Jahrhundert). In meiner journalistischen Arbeit werden meine Texte von großartigen Kollegen und Redakteuren begleitet, kritisiert, redigiert, korrigiert, gelayoutet, bebildert und am Ende sogar bezahlt. All das gibt es auf  a c h t m i l l i a r d e n . c o m nicht. Dafür darf ich hier strictly random sein und Kommas nach Gefühl setzen.

Wenn das auch Ihnen Spaß macht: Schauen Sie sich gerne um. Falls Sie Anmerkungen haben und diese unter Wahrung zivilisatorischer Minimalstandards zu formulieren im Stande sind: würde mich freuen! Bei Kommentaren, Fragen oder Beschwerden, die nicht für die Öffentlichkeit gedacht sind, finden Sie meine E-Mail-Adresse hier.