Neues Fotobuch: ┬╗State of Nature┬ź

W├Ą-w├Ą-weltuntergang! Noch knapp drei Wochen l├Ąuft die Ausstellung Claudius Schulze ÔÇô State of Nature in der Freelens-Galerie, Hamburg.

Gezeigt werden Fotos von der Nordseek├╝ste, die von Wellenbrechern zerschnitten wird, eingedeichte Fl├╝sse, Alpenpanoramen voller Lawinenmauern. Europ├Ąische Landschaften in Zeiten des Klimawandels.

Au├čerdem jetzt erh├Ąltlich: State of Nature, der opulente Bildband von Claudius Schulze, in dem alle Fotos seiner Arbeit zu sehen sind (Sie h├Ârten davon). Erschienen ist das Buch bei Hartmann Books (hier mehr dazu).

Ich bin gro├čer Fan der Arbeit von Claudius, f├╝r sein Buch habe ich einen Essay geschrieben ├╝ber die L├╝gen der malerischen Sch├Ânheit und die R├╝ckkehr des Erhabenen (hallo, liebe Landlust-Kollegen!). Au├čerdem schreibt dort Thomas Glade ├╝ber die Frage, welche Landschaften zu retten sind und welche nicht.

Zur Er├Âffnung der Freelens-Ausstellung habe ich auch ein paar Worte gesagt und ├╝ber die Festung Europa gesprochen, einen Kontinent, der sich einr├╝stet gegen den Klimawandel. Sie k├Ânnen das hier nachlesen.

Das Foto oben zeigt Claudius und mich am Abend der Er├Âffnung, aufgenommen hat es Lucas Wahl (bei Kollektiv25 / Agentur Focus). Danke, lieber Lucas!