PrÀsenzlehre? Welche PrÀsenzlehre?

Ein Semester Â»ĂŒberwiegend in PrĂ€senz« war den Hamburger Studierenden versprochen worden. Konnte das gehalten werden? Weiß keiner.

Zwei Wochen nach Beginn der Vorlesungszeit haben die Hochschulleitungen keinen Überblick, wie viel PrĂ€senzlehre in ihren HĂ€usern stattfindet. Was vielleicht schon einen Hinweis darauf gibt, welche PrioritĂ€t sie diesem Thema einrĂ€umen.

Besonders bitter: Dass Erstsemester klagen, sie sĂ€hen die neue Uni alle zwei Wochen fĂŒr 90 Minuten von innen. Und die Verantwortlichen sagen: Ja, das kann schon sein. What?

Das hĂ€tte im vierten Corona-Semester — und im ersten, das wieder im Zeichen der PrĂ€senzlehre stehen sollte — besser laufen können: Mein Kommentar auf ZEIT ONLINE (frei lesbar).