Droht hier ein Angriff?

bw-uni

Das ist die Helmut-Schmidt-Universit├Ąt im Hamburg: Ein gepflegter Campus mit interessanter Architektur. In den G├Ąngen h├Ąngen Arbeiten von Warhol, Richter und anderen. Ach, und die Bibliothek ist auch ziemlich super!

In dieser Idylle ist jetzt ein Streit ausgebrochen. Denn die Uni, an der Zivilist*innen lehren und fast nur Soldat*innen lernen, soll zu einem milit├Ąrischen Sicherheitsbereich gemacht werden. So will es das Verteidigungsministerium unter der amtierenden Ministerin Annegret Krampkarrenbauer. Dann gibt es auf dem bisher f├╝r alle offenen Campus strenge Zugangskontrollen, die Wachleute werden bewaffnet sein und Schilder vor dem Waffeneinsatz warnen.

Etliche Wissenschaftler*innen sind damit nicht einverstanden ÔÇö auch deshalb nicht, weil das Verteidigungsministerium sich bei der Begr├╝ndung der Notwendigkeit dieses Schrittes auf recht nebul├Âse Ausf├╝hrungen abstrakter Gef├Ąhrdungslagen zur├╝ckzieht und kein Verantwortlicher ausfindig zu machen ist, der sich den ungekl├Ąrten Fragen stellt und die Entscheidung verteidigt (trust me, I’ve tried).

Die ganze Geschichte gibt es hier (f├╝r Abonnent*innen der ZEIT).

Was ist oliv und macht alles kaputt? Ein Led-Zeppelin-Riff im neuen Bundeswehr-Clip weckt die falschen Assoziationen…

Schlagzeile: ┬╗White Stripes Outraged┬ź. Als die amerikanische Luftwaffe im Februar 2010 einen Song der White Stripes unerlaubt f├╝r einen Werbeclip verwendete, war die Band w├╝tend. Ob Jimmy Page von Led Zeppelin demn├Ąchst emp├Ârte Briefe an die deutsche Bundeswehr schreibt? Vielleicht irre ich mich, aber das Riff im neuen Bundeswehr-Online-Clip erinnert mich spontan an Led Zeppelins ┬╗Kashmir┬ź von 1975:

Der Werbeclip f├╝r den YouTube-Channel der Bundeswehr

Led Zeppelin: ┬╗Kashmir┬ź

…wobei das nicht ganz stimmt. Das allererste, woran ich gedacht habe, als ich das Riff im Bundeswehr-Clip h├Ârte, war der P.-Diddy-Song ┬╗Come With Me┬ź aus dem Jahr 1998, in dem das ┬╗Kashmir┬ź-Riff gesampelt wurde. Der Haken: ┬╗Come With Me┬ź war der Titelsong des Kinofilms ┬╗Godzilla┬ź. Und weckt Assoziationen, die die Werbeabteilung der Bundeswehr bestimmt nicht im Sinn hatte:

Puff Daddy feat. Jimmy Page: ┬╗Come With Me┬ź

Update 19. November 2011 ÔÇô Korrektur: Offenbar habe ich mich mit den ┬╗Assoziationen, die die Werbeabteilung der Bundeswehr bestimmt nicht im Sinn hatte┬ź geirrt. Denn der neue Online-Clip der Bundeswehr bedient sich nicht mehr nur des Sounds, sondern auch der visuellen ├ästhetik von Hollywood-Actionfilmen:

Gut bei den Amerikanern geklaut. Nur, dass die nicht den Fehler machen, in ihren Imagevideos ausschlie├člich wei├če M├Ąnner zu zeigen.