Was passiert im Übersee-Club?

Überseeclub

Wer sich für die jüngere Geschichte Hamburgs interessiert, kommt am Übersee-Club nicht vorbei. Einige der wichtigsten politischen Reden des 20. Jahrhunderts wurden hier gehalten.

Als etwa der Bürgermeister Paul Nevermann (SPD) Anfang der Sechzigerjahre über »Hamburg an der Schwelle eines neuen Jahrzehnts« sprach, tat er das in dem Club an der Alster. Sein Nachfolger Klaus von Dohnanyi (SPD) rief hier in den Achtzigern das »Unternehmen Hamburg« aus und Henning Voscherau (SPD) stellte seine Pläne zum Bau der HafenCity im Übersee-Club vor. Olaf Scholz (SPD) und Peter Tschentscher (SPD) haben hier selbstverständlich auch schon gesprochen.

Was die Fragen aufwirft: Wenn Bürgermeister ihre Grundsatzreden halten, wieso ist dann so oft dieser exklusive Club der Gastgeber? Warum reden sie nicht im Rathaus, dem Haus aller Bürgerinnen und Bürgern der Stadt?

Mein Ressortchef Marc Widmann und ich hatten etwas Erklärungsbedarf, als wir neulich den früheren Vorstandsvorsitzenden der Hapag Lloyd AG und heutigen Präsidenten des Übersee-Clubs, Michael Behrendt, auf zwei karge Espressi trafen. Hier geht es zum Interview (für Menschen mit ZEIT-Abo). Oh, oh, oh!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s