Never mind the Sperrmüll, here is „zu verschenken“!

Der notwendige Erklärversuch zur seltsamen Annahme mancher Menschen, sie müssten ihren Unrat bloß in den öffentlichen Raum stellen, dann werde schon jemand kommen, der ihn nicht nur wegräumt, sondern sich sogar daran erfreut, dieser Erklärversuch ist bereits geschrieben worden.

Tobias Haberl verfasste ihn fürs SZ Magazin über die Müllraussteller von München. Inhaltlich habe ich dem nichts hinzuzufügen, deshalb ergänzend hier nur einige Fotos und Bildunterschriften zur selben Praxis in Norddeutschland:

1) „Zu Verschenken!“ (Lattenrost, Duden & mixed media), Hamburg-Altona, 2018
2) „Zu verschenken“ (Röhrenfernseher), Leer/Ostfriesland, 2018
3) „Blumen zu verschenken“, Hamburg-Schanzenviertel, 2018
4) „Zu verschenken! (Wanne bitte stehen lassen … )“, Hamburg-Altona, 2018
5) „Zu verschenken“, Goslar, 2018

sdr

cof

cof

IMG_20180929_213956.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s