Der Wolfsburger Effekt:

Der Architekt Ernst Hubeli über die Reproduzierbarkeit des Bilbao-Effekts (also das Vorhaben, mit spektakulären Neubauten eine bis dahin wenig besuchte Stadt als neues Reise- und Investitionsziel zu etablieren):

[E]s gibt nun den Wolfsburger Effekt: Die Stadt hat ihr Vermögen in Architektursensationen investiert, und niemand hat es gemerkt.

Aus: Ernst Hubeli im Gespräch mit Jacques Herzog: »Stadt und Architektur – eine spezifische, unberechenbare Affäre«, Architektur in Hamburg – Jahrbuch 2016/2017, Hamburg: Junius-Verlag, 2016. Seite 28.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Der Wolfsburger Effekt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s