Heinz Strunk hat die Ankunft des Soylent präzise vorhergesagt

Wie man hört, ernähren sie sich im Silicon Valley jetzt nur noch von Milchshakes (oder so ähnlich). Soylent heißt der Zauberdrink, von dem ich zum ersten Mal in einer Reportage von Alard von Kittlitz in Neon las. Das weißliche Getränk, das aus einem Pulver angerührt wird, enthält angeblich alle überlebensnotwendigen Nährstoffe und kostet fast keine Zeit in der Zubereitung und im Verzehr. Da bleibt mehr Zeit zum Denken.

Vorhergesehen hat diese Entwicklung der große Entertainer, Autor & Universalkünstler Heinz Strunk. In seinem Song Neunmalkluger Naseweis, einer Ode an den archetypischen verhassten Besserwisser, sang er:

Du isst am liebsten Brei und überreifes Obst, denn vor lauter Grübeln kannst Du nicht richtig schlucken.

Das war bereits vor fast zehn Jahren, wie diese Konzertaufnahme aus Hamburg beweist:

Heinz Strunk, Alter. Womöglich nicht nur witzig, sondern auch visionärer als bisher angenommen

1 Kommentar zu „Heinz Strunk hat die Ankunft des Soylent präzise vorhergesagt“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s