Was verraten Schamhaare über die Gesellschaft? Die Geschichte der Körperhaarentfernung

plugged

Die amerikanische Geschlechterforscherin Rebecca M. Herzig hat in diesem Jahr ein Buch zur Geschichte der Körperhaarentfernung in den USA des 19. und 20. Jahrhunderts veröffentlicht.

Ich gestehe, dass ich die Lektüre mit 1) ordentlicher Skepsis und 2) leisem Amüsement angesichts dieses Forschungsgegenstands antrat, 3) auch heute noch manche Thesen des Buches nicht nachvollziehbar finde, aber 4) ziemlich begeistert bin, was Herzig diesem scheinbar marginalen Thema abringt. Ihr Buch Plucked erzählt von Geschlecht, Kapitalismus, Naturwissenschaft und technischen Fortschritt – am Beispiel des ungeliebten Haares.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen – nicht nur, weil es originell ist. Ausführlicher habe ich meine Kritik für Spiegel Online aufgeschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s