OZ lebt! Teil 3 & Schluss

k3

Abb. 1: Eine recht freie Interpretation des Oz-Themas. Bitte fragen Sie mich nicht nach dem Ursprung der braunen Substanz.

Die neuesten OZ-Tags, die ganz sicher nicht von OZ selbst stammen, habe ich nach den Funden in der Schanze und in der Holstenstraße gestern im Hamburger Westen entdeckt.

Oben ein Tag aus dem S-Bahnhof Othmarschen (dessen Urheber putzigerweise nicht mal mehr versucht, die Handschrift des Vorbilds originalgetreu zu kopieren), unten zwei aus dem S-Bahnhof Altona.

Damit erlaube ich mir, diese Sammlung zu schließen – auch wenn ich fast sicher bin, dass uns die beiden Buchstaben »O« und »Z« noch länger in unserem Hamburger Alltag begleiten werden.

k2 k1

Abb. 2 & 3: Falsche Oz-Tags (offenbar unterschiedlicher Urheber) im Altonaer Bahnhof

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s