Drug Checking: Chemiker untersuchen, ob in Drogen das drin ist, was der Dealer verspricht. In Wien ist das üblich, in Deutschland verboten

drogen

Wer weiß noch, was er am Wochenende genommen hat? Und wer weiß, was drin war? In Wien (und Zürich und einigen anderen europäischen Städten) gibt es Leute, die diese Frage beantworten können.

Manche Partys und Festivals werden dort von Chemikern besucht, die aus öffentlichen Geldern finanziert werden und illegale Drogen auf ihre Inhaltsstoffe überprüfen. Was das soll, habe ich hier aufgeschrieben.

Der Text ist erstmals erschienen in ZEIT CAMPUS 1/14 und pünktlich zur Veröffentlichung der neuen Ausgabe nun auch kostenlos online zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s