»Der zärtlichste Porno der Welt«: Mein Bericht über das »postpornografische Filmexperiment« Häppchenweise

haeppchenweise

Abb.: Der Text ist von mir, die Hand von der Kollegin & das Heft könnte bald Deins sein: ZEIT CAMPUS 1/13 gibt’s ab sofort am Kiosk

Was ich neulich beim Pornodreh in einem besetzten Haus erlebt habe, steht in der neuen Ausgabe der Zeitschrift ZEIT CAMPUS (Nummer 1/13, Januar/Februar 2013), die seit dem 11. Dezember 2012 an den Kiosken ausliegt. Und gerne auch abonniert werden kann.

Mehr Infos zu Häppchenweise, dem beschriebenen Film, gibt es hier & hier, die tollen (und, ähem, jugendgefährdenden) Fotos hat Julian Röder gemacht.

[Nachtrag 17.2.2013]: Ab heute ist der Text auch bei ZEIT ONLINE zu lesen.

[Nachtrag 24.2.2013]: Der Text wird jetzt auch als eine der drei besten Reportagen der Woche von der Website Reportagen.fm empfohlen. Hossa.

1 Kommentar zu „»Der zärtlichste Porno der Welt«: Mein Bericht über das »postpornografische Filmexperiment« Häppchenweise“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s