Prokrastination fehlgeschlagen: Über Schicksal, Zeit und Sprache

Ist unser zukünftiges Handeln vorherbestimmt und entzieht sich unserer Einflussnahme? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Student David Foster Wallace in seiner Abschlussarbeit in Philosophie. Nachdem ich einige Seiten dieser Arbeit gelesen habe, bin ich nahezu überzeugt: Die Antwort ist Ja.

Zumindest lässt Schicksal, Zeit und Sprache (jenes Buch, in dem Wallaces Abschlussarbeit jetzt in deutscher Übersetzung veröffentlich worden ist) nicht zu, dass ich mich seiner bediene um mich vor der Verpflichtung zu drücken, Unendlicher Spaß zu lesen. Zwar ist Schicksal, Zeit und Sprache ungleich schlanker als der Romankoloss, aber die Lektüre wäre wohl ähnlich zeitintensiv, wollte ich die Texte in diesem Buch ernsthaft durchdringen.

Was nicht heißen soll, dass die langen Formeln, mit denen David Foster Wallace hier Richard Taylors Fatalismus-Essay zu widerlegen versucht, keine sinnlichen oder ästhetischen Qualitäten hätten. Ganz im Gegenteil! Aber sie teilen diese Eigenschaft mit dem Schriftbild ägyptischer Hieroglyphen und den Lauten der Sprache !Xóõ.

»Beeindruckend an Wallace‘ Leistung ist auch«, schreibt James Ryerson, ein Literaturredakteur der New York Times, im Vorwort zu Schicksal, Zeit und Sprache, »daß es ihm gelang, seine Abschlußarbeit in Philosophie zu beenden, obwohl er bereits seit geraumer Zeit eine Wandlung vom angehenden Philosophen zum angehenden Romancier durchmachte.« Parallel zur philosophischen Abschlussarbeit schrieb David Foster Wallace in den Jahren 1984/85 demnach an seinem Debütroman Der Besen im System.

Und der Betreuer der Abschlussarbeit, Jay L. Garfield, schreibt in seinem Nachwort über David Foster Wallace: »In meinen Augen war er ein extrem begabter junger Philosoph, der in seiner Freizeit Romane schrieb; mir war nicht klar, daß er in Wahrheit einer der begabtesten Romanciers seiner Generation war, der nebenbei philosophierte.«

Ein Wort noch: Demut.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s