Lieblingslied des Tages: 8bit-Chillwave mit »Hans Kruger« von Kumon Plaza (&: kostenloser Download des Albums)

Abb.: Cover des (ausschließlich digital veröffentlichten) Debütalbums von Kumon Plaza.

Bestimmt ist der Polarforscher gemeint. Hans Krüger. Nicht der CDU-Politiker selben Namens, oder der SPD-Politiker, oder der anstrengende Berliner Komiker. Oder gar irgendein Emigrant, der seine Ü-Tüpfelchen aufgegeben hat. Sondern Hans Kurt Erich Krüger, der Grönlands Disko-Bucht (sic!) erforschte und seit März 1930 als verschollen gilt. Das jedenfalls wäre eine nette Geschichte für einen meiner aktuellen Lieblingssongs:

»Hans Kruger« von Kumon Plaza ist mit seinen panflötigen Synths, der gedämpften Bassdrum und dem Vogelgezwitscher ganz dicht an der Grenze zum Ambient-Kitsch. Erste Assoziation: Chillwave. (Und was ist das jetzt schon wieder?) Weil die Melodielinie des instrumentalen Stückes aber nicht von Harfen oder Geigen, sondern von einem Gameboy gespielt wird, kann man den Song guten Gewissens hören, würde ich sagen. Und wenn nicht: Na, dann ist der Track trotzdem schöön. Mit zwei »ö«.

»Hans Kruger« und »Cliff«, das hörenswerte Debütalbum des Kanadiers Dylan Khotin-Foote, alias Kumon Plaza, auf dem der Song enthalten ist, können kostenlos aus dem Netz geladen werden. Dort gibt es dann auch Lieder mit Titeln wie »Kiwi Island« und »Red Square« – als Gegengewicht zum Grönland-Song?

Download: »Cliff« von Kumon Plaza (auf Bandcamp.com)

Mehr: Kumon Plaza bei MySpace // Dylan Khotin-Foote bei Twitter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s