Vom Elend der Vinyl-Mailorder im Zeitalter der MP3…

…da schreiben die in ihrem Werbeprospekt doch tatsächlich über das große, wunde, würdevolle neue Album von Gil Scott-Heron:

Haptisch ein Orgasmus für den Fan!

Äh, wie bitte?!

1 Kommentar zu „Vom Elend der Vinyl-Mailorder im Zeitalter der MP3…“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s