Die Herren Distelmeyer & Kowalski: Die Zeiten werden rauer, man/n greift wieder zum Rock:

Jochen Distelmeyer (Ex-Blumfeld):

Malakoff Kowalski* (Ex-Jansen-&-Kowalski):

Rock, Zorn, Retrogesten: Distelmeyer will, dass Autos brennen. Kowalski will, dass Leute wieder Stellung beziehen (hier im Interview). Die fetten Jahre sind offenbar mal wieder vorbei.

*Das ist sogar Doppelrock: zusätzlich zur schweinischen Gitarre besteht das Video aus Szenen von Klaus Lemke.

2 Kommentare zu „Die Herren Distelmeyer & Kowalski: Die Zeiten werden rauer, man/n greift wieder zum Rock:“

  1. ich war schon überrascht vom neuen diestelmeyer album, hatte schlimmes befürchtet nach der letzten blumfeld platte. nicht ganz so schlimm wie erwartet, aber mich nerven dieses ganze „in-die-jahre-gekommene-männer-mit-grau-ansatz-singen-über-zorn-und-das-leben-an-regentagen“.
    schade eigentlich, ob kettcar, diestelmeyer oder tocotronic immer schwirrt dieses miefige „früher waren wir jung und ide nächte lang, heute rot wein und graue haare“ ding mit.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s