Mädchen rappen besser:

Klar, das ist nix neues im Sommer 2009 mit den neuen Alben von Peaches, Lady Sovereign, Amanda Blank und Ebony Bones (und dann ist da ja noch Uffie auf dem iPod und M.I.A. und Rye Rye und…). Aber im Grunde war das schon 1989 bekannt, wie der folgende Zeitgeistschnippsel belegt:

Weiterhin würde ich an dieser Stelle gerne anregen, die im Video demonstrierte impulsive Selbstumarmung wieder ins Gestenrepertoire mit aufzunehmen. Andererseits: „I will never be hip…“

5 Kommentare zu „Mädchen rappen besser:

  1. Apropos Rap-Gesten: Mein absoluter Favorit ist die Bewegung, die African Boys rechte Hand hinbekommt. siehe hier im hinteren Viertel (Der Mann mit dem Hut, der aussieht, wie eine abhebende Hummel, während er rappt.)

  2. Und wo wir gerade von Rap und Hummeln sprechen: Hat nicht Snoop Dogg einen ihn interviewenden NEON-Reporter mal als Hummel beschimpft?

  3. großartig, oskar! ich finde es darüber hinaus interessant, sich vorzustellen, dass die schauspieler in diesem video mittlerweile so zwischen 35 und 45 sein müssten. eieiei…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s