»Life’s a … « – Eine Tracklist für’s Philosophen-Mixtape

Und das kommt dabei raus, wenn über Jahre, Sprach- und Genregrenzen hinweg in der Popkultur über den Un/sinn des Lebens philosophiert und dabei eine Allegorie immer wieder neu variiert wird:

»Life’s a bitch and then you die.« (Nas, Life’s a Bitch, 1994. Anhören)

»Dein Leben ist ein Zuhälter und dann stirbst du.« (Tele, Wunder in Briefen, 2004. Anhören)

»Life is not a bitch. Life is like a plant.« (Jake, Between the Lines, 2005)

»Life’s a beach.« (Slogan des Surferblogs S-E-X-WAX, ca. 2006)

»Life’s a – uh –, depending how you dress her.« (Kanye West: Can’t Tell Me Nothing, 2007)

Und jetzt: Multiple Choice, bitteschön.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s