Leseliste (#9): US-Konservatismus & Multikulturalismus, E-Books, das moralische/politische Versagen der Jugend (mal wieder)

  1. Der (schwarze, konservative) Kommentator Shelby Steele beschäftigt sich mit der Frage, wieso die Demokraten mehr Erfolg bei (ethnischen) Minderheiten haben als die Republikaner. Seine These: Demokraten versprechen die moralische Erlösung von der historischen Schuld Amerikas. Deswegen könnten sie reüssieren, obwohl ihre Politik, in Steeles Augen, unterlegen ist. Seine Gegenstrategie: auf die Erleuchtung der amerikanischen Wählern warten. Hm. (Re: Hua Hsus „The End of White America“.) [via RealClearPolitics]
  2. Konrad Lischka hat sich „Libreka!“, das E-Book-Portal des deutschen Buchhandels, angeschaut. Und kommt zu dem Ergebnis: Libreka! ist noch sehr beta. So beta, dass Lischka jetzt schon dessen anstehenden Flop voraus sagt. (Re: „Regal“ ist das neue „Covergestaltung“.) [via Spiegel Online Netzwelt]
  3. Wolfgang Michal setzt zum journalistischen Generationendiss an: „[Der 66-jährige Günter Wallraff] muss Rennrad fahren und Marathon laufen und sich 20 Jahre jünger schminken, um all die Jobs zu kriegen, die eigentlich für Jüngere gedacht sind. Wo, bitte, sind unsere 30-jährigen Reporter? […] Sie kleistern ihre Lifestyle-Blättchen mit Mode, Geschenktipps und Fotogalerien zu. Sie interviewen Stars und porträtieren „Erfolgstypen“.“ Ich bin gespannt auf die Diskussion.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s