Die Zukunft wird ganz gut: "Yes Men" hacken "New York Times"

Die Medien-Guerilleros der „Yes Men“ haben nach einem Bericht der heutigen FAZ eine gefälschte „New York Times“-Ausgabe in den Umlauf gebracht, die auf den 4. Juli 2009 datiert ist und das Ende des Irak-Krieges, die Aufhebung des „Patriot Act“ und andere frohe Botschaften für die amerikanische Linke vermeldet. Mit einer Auflage von einer Millionen gedruckten Exemplaren übertrifft die Fake-NYT demnach die Auflage der echten NYT. Kudos.

Noch mehr Heldentaten: in der sehenswerten Doku „The Yes Men“ von 2003, in Gänze online bei Google Video (Aber leider zensiert in der Türkei?).

4 Kommentare zu „Die Zukunft wird ganz gut: "Yes Men" hacken "New York Times"“

  1. nene, so klug sind die hier nicht – solange das video nicht von youtube kommt funktioniert google video. und es gibt natürlich eınfache, wirkungsvolle methoden um die zensur zu untergraben (die aber auch nervig sind…)

  2. und: wer „sahra palin porno“ auf seinem wordpress blog taggt, scheint relativ viele hits zu kriegen…

  3. Ja!! Komischerweise hat es bis nach Obamas Wahlsieg gedauert, bis das Posting so oft abgerufen wurden, wie ich es mir beim Schreiben ausgemalt hatte…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s